Mittwoch, 26. Dezember 2012

mhmm weihnachten

ich hoffe ihr hattet schöne weihnachten.
meine waren nich gerade schön.

am 24.12 wurde ich nicht gerade liebevoll geweckt sondern eher mit gebrüll .
ich solle doch die spülmaschine aufräumen. nicht mal guten morgen oder frohe weihnachten oder so.
sondern einfach : MARIE STEH ENDLICH AUF UND RÄUM DIE SPÜLMASCHINE AUS.
herzlich. echt herzlich.
rest des tages mhm. hab ich vorm fernseher verbracht und nach gescheiten filmen gesucht die mich auch interessieren. internet und so.
meine eltern hielten es nich mal für nötig irgendwas mit mir zu machen. die haben ihre dummen serien angeschaut und mich nicht mal gefragt ob ich auch lust hätte mit ihnen zu schauen.
dann nachmittag beim essen gabs dann plötzlich den streit. ich hätte den tisch nicht gut geputzt und hat da an mir rumgenörgelt und da rumgenörgelt. ihr passt das nicht an mir.
dann kam mir der gedanke ich bin so ungeliebt. ich bin so unerwünscht. es wäre besser wenn ich gar nicht da wäre. zusammenbruch.
tränen standen in meinem augen und ich bin aufgestanden und hab zurück gebrüllt : ich bin immer der fehler.
bin in mein zimmer gehuscht. ich hatte gehofft das einer von ihnen wenigstens 10 min später in mein zimmer kämen um mich zu trösten oder sagen , dass ich wieder runter kommen soll und fertig essen soll.
nein niemand kam. ich bin um ca 18 uhr rein. 19 uhr kam niemand. 20 uhr. 21 uhr . 22 uhr. 23 uhr.
ich war so enttäuscht. es war heilig abend. alleine. unglücklich mit verheultem gesicht,in meinem zimmer.
es ist fest der familie. aber meine familie interessiert sich einen dreck um mich.
nicht mal gute nacht oder so. nicht mal frohe weihnachten. mein herz ist gebrochen.
der 25. 12. war auch nicht besser. ich saß bis ca 13 uhr alleine in meinem zimmer und immernoch niemand kam rein. ich bin wirklich extrem unerwünscht.
ich bin raus gehe in die küche und setze mich hin. meine mutter kommt rein und sagt nichts. gar nichts. nicht mal guten morgen oder frohe weihnachten oder sonst was. sie macht sich ein brot und geht ins wohnzimmer. ignoriert mich völlig. rest des tages habe ich wieder in meinem zimmer verbracht aus hoffnung, jemand kommt rein und sagt was irgendwas. doch nein. den ganzen verdammten tag saß ich in meinem zimmer. als würde ich gar nicht existieren. kein gute nacht oder so. nur verachtung.
warum tut ihr das eurer einzigen tochter an ?
und heute. der 26.12 
wir wurden von meiner tante eingeladen. ich wollte nicht mit. ich bin doch sowieso nicht willkommen.
ehrlich nicht. sie rufen mich ja nie zum geburtstag oder so an. wenn ich mal da bin, sitze ich immer alleine in der ecke seit ich ein kleines kind bin. jetzt immernoch. und wenn sie mit mir reden, dann immer nur über schule. wie es in der schule läuft und so. meine standart antwort lautet immer gut.  was sollte ich sonst sagen? wenn ich schlecht sagen würde, gäbe es noch mehr verachtung.
und mein cousin fast meinem alter ( jünger), kann mich sowieso nicht leiden. fühlt sich ja so mega cool. hat ja jede woche ne neue freundin. baut mit seinen freunden immer nur scheiße.
und was soll ich erzählen ? das ich einsam un verbittert bin. mit meiner sogesagt besten freundin immer alleine in der schule abhänge und sonst zuhause fast den ganzen tag vor dem pc hocke?  ne darauf habe ich keine lust.
da bleibe ich lieber zu hause. und aus protest. habe ich nichts gegessen. meinen eltern fällt es doch sowieso nicht auf.

ich hatte ehrlich schöne weihnachten. und ich hoffe meine ironie liest man herraus.

langsam finde ich weihnachten über bewertet. und wenn es nächstes jahr genau so wird. fange ich an diesen tag zu hassen.
und ihr könnt mich ruhig einsam und verbittert nennen. aber es entspricht der wahrheit.
und wenn ich so 40 oder 50 bin. bin ich die einsame, verbitterte und meine nachbarschaft wird mir aus dem weggehen. so wie sie es schon heute tun.


trotzdem wünsche ich noch eine schöne woche und das ihr viel freude habt <3  <3 <3  <3 <3
und das meine ich ernst. ich wünsche euch so sehr, dass ihr glücklich seid. wenn nicht ich, wenigstens ihr. <3

Kommentare:

  1. hast du deine Eltern schon einmal darauf angesprochen, warum sie nicht mit dir reden oder warum sie das tun? Das finde ich echt nicht in Ordnung, vor allem an Weihnachten, da kann man doch seine Tochter nicht einfach links liegen lassen?! Das feiert man doch zusammen.
    Fühl dich gedrückt, Süße & bleibt stark, lass dich ja nicht von denen unterkriegen, auch wenn sie dir dein Weihnachten versaut haben! :* ♥

    AntwortenLöschen
  2. Wow, ich bewundere dich echt. Ich saß Heiligabend auch mit verlaufenem Makeup und verheulten Augen im abgeschlossenen Badezimmer. Weihnachten ist überbewertet. Es hat keine Bedeutung mehr.
    Aber dein blog ist echt Wahnsinn. Du gibst mir damit Kraft. Du inspirierst. Und ich kenne jedes Songzitat und jeden Spruch :) Alles Gute!!!

    AntwortenLöschen

Danke, dass du etwas nettes hinterlässt :*