Dienstag, 26. Februar 2013



ich fange langsam an zu sterben.
innerlich.
ich finde kein gefallen mehr am leben.
ich hasse mich.












ich wünschte ich würde nichts mehr hören.
die stimmen in meinem kopf werden immer lauter und töten die guten sachen.
vielleicht ist da ja schon alles tot, denn ich finde nichts mehr gut.
ich kämpfe mit mir selber, ich hasse mein einfach nur.
und mein leben hasse ich auch.
ich will morgen gar nicht mehr aufstehen. so tun als wäre alles ok. und ich bin ok.
denn nichts mehr für mich ist ok.
ich grenze mich ab. ich will nichts mehr mit menschen zu tun haben.
ich wünschte es wäre so einfach.
für immer alleine in einem raum sitzen und am besten nie wieder herauskommen.
einfach dahin vegetieren.
ich beiße in so fest in meine hand, dass es anfängt weh zutun. leicht enttäuscht, dass ich es nicht geschafft habe es zum bluten zu bringen.
 oh man, morgen ist schule und wir schreiben ne arbeit, aber ich bekomme nichts rein.
jaja, jetzt ist schule wieder das thema. langsam mag ich es, dass alle mich ignorieren. nein, ich fühl mich gar nicht scheiße, wenn ich neben dran steh und man nur der freundin neben mir tschüss sagt und mir nicht. oder auf einen zukommt und dann nur mit ihr redet. nein, das stört mich inzwischen nicht mehr. aber ich frage mich wieso sie nicht mehr mit mir reden? ich meine, ich habe immer versucht mich normal zu benehmen. oder sieht man es mir an, dass ich so verkrampft bin, in gegenwart anderer leute? oder weil ich so still bin?  ok, das ist mir eigentlich egal.
man kann vergessen, dass ich auch in der klasse sitze und da bin. ja das gefällt mir, denn so fühle mich noch ein klein wenig sicher. unsichtbar. nicht beachtet und so kann mir niemand wehtun. aber sobald mich ein lehrer aufruft, fängt die ganze panik an. kann ich ein attest holen, um mich nicht mehr am unterricht beteiligen zu müssen? der arzt wird mich auslachen.
genau wie alle anderen auch. sogar ich lache mich selber aus manchmal.
und dann wenn die frage des lehrers gefallen ist, herrscht so eine stille. und meine antwort ist falsch.
wie immer. wieso fragen die mich trotzdem? mich noch mehr vor der klasse schlecht repräsentieren? was erwarten die eigentlich von mir? ich weiß das ich dumm bin. und ich weiß ich werde es in meiner zukunft zu nichts schaffen. alles wird so überbewertet.
ich hasse mich.
ich will nicht mehr leben. aber ich glaube ich lebe auch nicht mehr.
nennt man das leben, die freizeit allein im zimmer zu hocken?
ich glaube nicht.
ich will das jemand auf mich schießt. sosehr.
ich kann nicht mehr.
ich habe den kampf verloren. nun dann bin ich eben feige, was jetzt? was wollt ihr machen?
nichts.
und nichts hat auch keine bedeutung.
ich tue es mir schwer mit dem atmen, und hoffe die schmerzen gehen irgendwann weg


Kommentare:

  1. Tolles Bild und toller Text!
    Allgemein gefällt mir der Blog sehr gut :)

    Liebste Grüße, Julia

    AntwortenLöschen
  2. Das Leben gibt dir immer nur so viel wie du aushalten kannst. Du bist stark.
    Meine Freundin (16) hatte bis vor 3 Monaten die selben Probleme wie du.


    Sie hat sich umgebracht.

    Und jetzt kann ich auch nicht mehr in die Schule. Ich kann nicht mehr atmen wenn alle mich anstarren. Wenn alle reden, tuscheln. Ihre verletzenden Kommentare kleben an mir. Sie gehen nicht mehr weg. Ich hatte nur meine Freundin und jetz ist sie weg. Sie hat aufgegeben.


    Aber ich werde für sie weiterleben. Weil sie das alles nicht verdient hat.das ist das was mich anspornt.

    AntwortenLöschen
  3. Es kann richtig Horror sein in der Schule, der Gesellschaft, allgemein. Die einen können sich alles erlauben und werden für alles geliebt. Die anderen können es nur falsch machen, egal, wie, sie werden für alles ausgelacht. Es ist grausam und man kann nichts dagegen tun. Ich hoffe, dass du weiterkämpfst, auch wenn ich selbst auch eher zum Aufgeben tendiere. Ich wünsche dir wirklich, dass du es schaffst. Jeder neuer post von dir zeigt, dass du noch da bist, also poste viel, damit ich mir keine Sorgen machen muss.

    AntwortenLöschen

Danke, dass du etwas nettes hinterlässt :*